Das Runkelfest

Das Wurfziel - die 9 RunkelnIhr habt noch nie etwas vom Hardinghausener Runkelfest gehört? Dann ist es jetzt an der Zeit, sich diesen Text durchzulesen, um den Horizont zu erweitern.

Das 1994 erstmals ausgetragene Hardinghausener Runkelfest findet mittlerweile alle drei Jahre auf dem Hof Rottmann in Kirchhellen-Hardinghausen statt. An einem Samstag im Spätsommer treffen sich alle brauchtumsfreudigen Leute in Bauerntracht in Kirchhellen. Von dort aus geht es zu Fuß ins wunderschöne Hardinghausen auf die Rottmannsche Festwiese, wo die Runkeln nur darauf warten, abgeworfen zu werden.

Weiterlesen: Das Runkelfest

Entstehungsgeschichte

Adi und die 9 RunkelnHäufig weiß bei einer Tradition keiner mehr so richtig, wie und wann eigentlich alles begann. Das Runkelfest will hier keine Ausnahme machen. Zur Wahl stehen zwei Geschichten, die sich über die Jahre gehalten haben. Entscheidet selbst:

Version 1: Luggel, Georgi und Buddy werfen im Rahmen eines Norwegen-Urlaubs, noch stark gezeichnet von der letzten Hansa-Gold-Nacht, eine Stunde lang mit Felsbrocken auf einen im Wasser ruhenden Eisberg, um eine kleine Spitze abzuwerfen.

Version 2: Es trug sich auf einer Brezelfestwache zu, dass ein in die Luft geworfenes Zwiebelbündel Ziel von Holzknüppeln eifrig werfender Brezelbrüder wurde.

Weiterlesen: Entstehungsgeschichte

Die Runkelrübe

Die RunkelrübeDie Futterrübe (Beta vulgaris subsp. vulgaris var. crassa bzw. var. alba), auch Runkelrübe, Raahner, Rangasn, Runkel, Rummel, Rüben-Mangold, Vieh-Mangold, Burgunder-Rübe, Dickrübe genannt, ist eine landwirtschaftliche Kulturpflanze und gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Entstehung

Die Futterrübe entstand durch Selektion aus der Gemeinen Rübe Beta vulgaris subsp. vulgaris.

Im ersten Jahr entwickelt sie im vegetativen Entwicklungsstadium oberirdisch eine Blattrosette mit etwa 20 breitflächigen, bis zu 30 cm langen Laubblättern und die Wurzel verdickt sich zu einem weißen, gelben oder orangeroten Rübenkörper. Die Rüben variieren sortenabhängig zu walzen-, oliven-, kugel- oder ähnlich der Zuckerrübe pfahlartiger Form.

Weiterlesen: Die Runkelrübe